VERNISSAGE am Sonntag, 14.April 2002 um 17.00 Uhr
Der Künstler wird anwesend sein.
Einführung: Dr. Günter Baumann, Stuttgart
14.April - 1.Juni 2002
zur Ausstellung erscheint ein Katalog
Peter DEGENDORFER
Weite - Vorstellung -
Gartenstück
Neue Arbeiten
 
1950 geboren in Ulm
1971-76 Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart
Seit 1977 zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland.
Ankäufe von öffentlichen und privaten Sammlern.

Die farbmächtigen Bilder machen uns, ehe wir es verstehen, zu Blancegängern. Dadurch, daß diese Malerei - im konkretisierten Motiv - so wenig und zugleich - als abstrakte Form - so viel offenlegt, weckt sie Interesse, ein "Dazwischensein". Die Gemälde zeigen abstrakte poetische Räume und Landschaften, die in ausgewoge-ner Schönheit und/oder in beklemmender Unbestimmtheit oszillieren.

Peter Degendorfer macht es uns nicht leicht. Abstrakt, wie die Farbflächen auf den ersten Blick daherkommen, vermittelt er Stimmungen, denen wir uns weder ent- ziehen noch die wir ohne weiteres erklären können.

Gegenständlich, wie die Farbfelder und Gravuren sich hier und da festigen, öffnet sich uns eine Seelenlandschaft mit Menschen, die nicht dem bloß vertrauten Umraum entstammen, sondern Wesen im mythischen, auch alltagsmythischen Bezug darstellen.
Günter Baumann